Welche Abrechnungsarten können Versicherungen, Straßenbaulast- und sonstige Kostenträger wählen?

Abrechnung nach Fallpauschalen

Es wird ein „all inclusive“-Pauschalsatz vordefinierter unterschiedlicher Abrechnungsarten innerhalb einer Einsatzzeit von 3,25 Stunden in Ansatz gebracht. Etwaige darüber hinausgehende Zeiten bei größeren Schäden werden mit einem „all inclusive“-Stundensatz berechnet. Ab einer gewissen Unterschreitung bei Kleinschäden kommt es zur Kleinschadenabrechnung mit detaillierten Kostensätzen.

Abrechnung nach pauschalen Stundensätzen

Es wird ein „all inclusive“-Stundensatz in Ansatz gebracht. Dabei wird die erste Stunde voll und danach im Viertelstundentakt berechnet.

Abrechnung nach detailliertem Aufwand

Jede einzelne Leistung sowie Verbrauchsmaterial und Entsorgungskosten werden mit den vom jeweiligen Partner hinterlegten Sätzen detailliert berechnet. Diese Sätze liegen in einem Preiskorridor und entsprechen der Branchenüblichkeit.

Vorteile von Kostenträger bei der Abrechnung nach Fallpauschalen

  • Leerfahrt- und Frostschutzpauschale

  • Kleinschadenregelung

  • Rabattierte Berechnung von Wartezeiten

  • Berechnung einer zweiten Maschine bei lokalen Schäden nur Zeit vor Ort

  • Abrechnung von behördlich angeordneter Absicherung nach RSA 95 nach Pauschalen

Welche Abrechnungsvarianten können Straßenbaulastträger und andere Auftraggeber wählen?

Voraussetzung: Der Dienstleister ist Öl-Ass Mitgliedsbetrieb.

  • Abrechnung aller Schäden mit bekanntem Verursacher über die Öl-Ass Prüf- und AbrechnungsplattformDie Abrechnung erfolgt direkt an die eintrittspflichtige Versicherung oder an einen anderen Kostenträger. Die Schadenersatzforderung wird vom geschädigten Straßenbaulastträger oder sonstigen Geschädigten an den Dienstleister abgetreten. Diese Forderung wird vom Dienstleister an Öl-Ass abgetreten. Die Rechnung wird hierbei auf den Straßenbaulastträger ausgestellt. Rechnungen für Öl-Ass-Kooperationspartner werden nach den bestehenden Vereinbarungen und Rechnungen für Nicht-Kooperationspartner nach detailliertem Aufwand erstellt. Der Geschädigte erhält eine Rechnungskopie mit Einsatzbericht und Lichtbildern zur Prüfung und als Grundlage der Abtretungserklärung. Der Kostenträger bezahlt die vom Dienstleister an Öl-Ass abgetretene geprüfte Forderung an Öl-Ass.

  • Abrechnung nur von Schäden über die Öl-Ass Prüf- und Abrechnungsplattform bei denen der Kostenträger eine Kooperationsversicherung oder ein Vertragspartner der Öl-Ass ist Die Abrechnung erfolgt direkt an eine Kooperationsversicherung oder an einen anderen Kooperationspartner nach den bestehenden Vereinbarungen. Die vom Geschädigten an den Dienstleister abgetretene Schadenersatzforderung wird vom Dienstleister an Öl-Ass abgetreten. Die Rechnung wird hierbei auf den Straßenbaulastträger ausgestellt. Der Kostenträger bezahlt die vom Dienstleister an Öl-Ass abgetretene geprüfte Forderung an Öl-Ass innerhalb der vereinbarten Frist.

  • Abrechnung aller Schäden mit bekanntem Verursacher über die Öl-Ass Prüf- und Abrechnungsplattform an den Straßenbaulastträger / AuftraggeberDie Rechnung wird hierbei auf den Straßenbaulastträger ausgestellt. Rechnungen für Öl-Ass- Vertragspartner werden nach den bestehenden Vereinbarungen und Rechnungen für Nicht-Vertragspartner nach detailliertem Aufwand erstellt. Der Straßenbaulastträger erhält zu jeder Rechnung einen Einsatzbericht und Lichtbilder. Der Straßenbaulastträger bezahlt die vom Dienstleister an Öl-Ass abgetretene geprüfte Forderung an Öl-Ass.

Hinweis: Wenn die Abrechnung über den Straßenbaulastträger erfolgen soll, ist der bei ihm entstehende Verwaltungsaufwand, der bei der Eintreibung der Forderung über einen Kostenbescheid bei dem eintrittspflichtigen Versicherer entsteht, zu berücksichtigen.

 

  • Abrechnung von Schäden über die Öl-Ass Prüf- und Abrechnungsplattform mit unbekanntem Verursacher Rechnung sowie Einsatzbericht und Lichtbilder gehen an den Straßenbaulastträger. Dieser bezahlt die vom Dienstleister an Öl-Ass abgetretene geprüfte Forderung an Öl-Ass. Hinweis: Die Abrechnung von Schäden mit unbekanntem Verursacher kann sowohl als alleinige Abrechnungsvariante gewählt wie auch mit allen zuvor stehenden Abrechnungsvarianten kombiniert werden.

Volumenrabatte

Volumenrabatt-Vereinbarungen sind sowohl für Versicherungen als auch andere Auftraggeber wie Straßenbaulastträger jederzeit individuell nach dem jeweiligen Volumen möglich.

 

Weitere Informationen finden Sie im Downloadbereich in unserer aktuellen Präsentation sowie im Handsout "Was ist die Öl-Ass?".